Wichtige Impfungen bei Hunden

Welche Impfungen braucht mein Hund?

Unsere vierbeinigen besten Freunde sind von Infektionskrankheiten bedroht, die schwere Folgen haben können. Die gute Nachricht ist jedoch: Du kannst deinen Hund durch Impfungen vor einigen dieser Krankheitserreger schützen. Welche das sind und wie oft dein Hund geimpft werden sollte, erfährst du hier.

Inhalt

Welche Impfungen braucht mein Hund?

Die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKoVet) veröffentlicht regelmäßig Impfempfehlungen für unsere Tiere. Eine Impfpflicht gibt es in diesem Sinne aber nicht, außer du möchtest mit deinem Haustier ins Ausland verreisen, denn für Grenzübertritte ist eine Tollwut-Impfung gesetzlich vorgeschrieben. Die StIKoVet unterteilt die Impfungen in zwei Gruppen: Core- (= Kern-) und Non-Core-Impfungen.

Core-Impfungen beim Hund

Zu den Core-Impfungen zählen alle Impfungen gegen Krankheiten, vor denen jeder Hund zu jeder Zeit geschützt sein sollte. Das sind:

Non-Core-Impfungen beim Hund

Non-Core-Impfungen umfassen alle Impfungen, die unter bestimmten Bedingungen (je nach Standort, Haltung, Alter, Kontakt zu Artgenossen und Reisen) durchgeführt werden sollten. Sprich am besten mit deinem Tierarzt/deiner Tierärztin welche Impfungen speziell für deinen Hund ratsam sind. Zu wichtigen Krankheiten dieser Gruppe gehören u.a.:

Impfintervall

Um einen sicheren Impfschutz zu erhalten, ist eine Grundimmunisierung notwendig. Bei Welpen sieht das allgemeine Impfschema der Grundimmunisierung nach Empfehlungen der StIKoVet für Core-Impfungen so aus:

Der erzielte Schutz wird durch regelmäßige Wiederholungsimpfungen aufrechterhalten. Die Wiederholungsimpfungen werden in einem jährlichen bzw. dreijährigem Abstand (je nach Krankheitserreger und verwendetem Impfstoff) durchgeführt. Grundsätzlich solltest du mit deinem Hund (auch wenn dein Vierbeiner fit und munter ist) für ein Gesundheits-Check-Up mindestens einmal im Jahr eine Tierarztpraxis besuchen. Dort sagt man dir gerne welche Impfungen fällig sind. Bringe dafür unbedingt den Impfpass deines Hundes mit!

Vorteile der Impfung

Damit dein Hund ein langes und glückliches Leben führen kann, ist es vom Welpenalter bis ins hohe Alter wichtig, Wert auf einen sicheren Impfschutz zu legen. Mit der Impfung ist dein Vierbeiner vor gefährlichen Krankheiten geschützt, für die es mitunter keine spezifischen Therapiemöglichkeiten gibt, wodurch viele dieser Krankheiten sogar tödlich für deinen Hund enden können. Wird das erkrankte Tier therapiert, ist dies meist mit langen Klinikaufenthalten, hohen Kosten und vielen Sorgen verbunden. All dies lässt sich durch die Impfung verhindern. Und noch ein Vorteil: Die Impfung bewahrt auch davor, dass sich Krankheitserreger weiter ausbreiten. Daher schreiben viele Hundeschulen und -pensionen auch einen gültigen Impfschutz vor. Zu beachten ist auch, dass es Infektionskrankheiten wie die Leptospirose gibt, die auch auf Menschen übertragen werden können (Zoonosen). Hier ist Hundeschutz Menschenschutz.

Was passiert eigentlich bei einer Impfung?

Gebündelte Informationen zur Impfung von Hunden und findest du hier:


Wollen Sie diesen Artikel teilen?


Mehr davon

Flöhe & Zecken

Leider sind die Parasiten nicht nur lästig, sondern auch gefährlich.

Parasiten beim Haustier

Flöhe auf dem Tier und in der Umgebung bekämpfen

Flöhe & Zecken

Was ist Babesiose und wie kannst du deinen Hund schützen?

Gesundheitsfragen

Führe ein Diabetestagebuch für dein Tier mit Hilfe der Pet Diabetes Tracker App

Gesundheitsfragen

Der VetPen® vereinfacht die Behandlung von Hund und Katze bei Diabetes wesentlich!

Tiergesundheit
Entdecke die besten Lösungen für dein Haustier

Auf der Suche nach Tipps für die richtige Haustierpflege?